Florentiner Steak mit grünem Pfeffer und Rosmarin

Vorbereitung

– Einen Gartengrill anheizen oder die Grillfunktion des Backofens vorheizen.

– Die Steaks mindestens 1 Std. vor dem Grillen aus dem Kühlschrank nehmen.

– Knoblauch abziehen und fein hacken. Salbei und Rosmarin waschen, trocken tupfen und beim Rosmarin die Nadeln abzupfen. Beides fein hacken.

Die genannten Zutaten in einen M.rser geben und gemeinsam mit dem Meersalz zu einer groben Paste verarbeiten.

– Den Kopfsalat putzen, in einzelne Bl.tter teilen, waschen und trocken schleudern. Die Zitronen vierteln.

– Das Oliven.l in einer Pfanne sanft erhitzen und getrockneten Rosmarin

sowie grüne Pfefferk.rner darin ziehen lassen.

– Das Fleisch auf einen Grillrost legen und auf einer Seite je nach Dicke 5–7 Min. grillen.

– Die Steaks wenden und die gegarte Seite mit der Gewürzpaste einreiben. Nochmals 5–7 Min. grillen.

– Die Steaks kurz ruhen lassen. Dann mit einem scharfen Messer jeweils das Fleisch vom Knochen l.sen und quer zur Faser in dünne Scheiben schneiden.

– Die Scheiben auf eine vorgew.rmte Platte legen. Mit dem Pfeffer-Rosmarin-.l betr.ufeln. Mit Salatbl.ttern und Zitronenvierteln garnieren.

– Sofort servieren.

 

Zutaten für 4 Personen:

  • 1,2 kg di bistecca
  • sale aromatico (mix di salvia, aglio, rosmarino e sale grosso tritati insieme)
  • rosmarino
  • olio extravergine d’oliva
  • pepe verde

: Valpolicella Classico Superiore Amarone della Valpolicella Classico DOCG

Technisches Datenblatt

Ursprungsweinberg: “Mandolari”, “Tondin”, “Bosco”, “La Costa”
Traubenmischung: Corvina 60%, Corvinone 25% , Rondinella 15%.
Ernte: per Hand gepflückt (in der dritten Dekade im September erfolgt die Auswahl der besten Trauben, die in der Sonne gereift sind.)
Weinherstellung: Nach einer Zeit der natürlichen Reifung in der Trockenkammer, die zwischen 90 und 110 Tagen variiert, erfolgt die Kelterung in kegelstumpfförmigen Eichenfässern mit einer Größe von 50 Hl. Die Gärung, bei der der Most für 30 bis 40 Tage in Kontakt mit der Traubenschale bleibt, erfolgt ohne Hinzufügung von Hefe, dank der Intaktheit der Trauben.
Reifung: Verfeinerung in 350 Liter großen Barriquefässern für ca. 16-18 Monate, danach in 26 Hl großen Eichenfässern für weitere 10 Monate, gefolgt von weiteren 6 Monaten in Flaschen.
Organoleptische Charakteristika: Volles Rubinrot, dass ins Granatrot übergeht;  sehr reine Düfte von Frucht und Beere, Marmelade und beschwipsten Kirschen; Geschmack von Vanille, Gewürzen, Lakritz und bitteren Mandeln.
Alkohol in Vol.%: 16% Vol.
Kombination: Der Amaraone lässt sich wunderbar mit deftigen Speisen wie Wild, Braten oder stark gereiften Käse kombinieren, aber auch als reiner Meditationswein genießen.
Empfohlene Trinktemperatur: 18-20°. Mindestens zwei Stunden vor dem Servieren entkorken.
Size: Flasche 0.75 l.